Blog - Seite 2 von 3 - Mario Wallenfang Fotografie
Mario Wallenfang Fotografie - Ihr Profi für Fotografie in Bielefeld, OWL und Umgebung. Hochzeitsreportage, Portraitfotografie, Fotobox, Photobooth und fotografische Dienstleistungen auf Ihre individuellen Wünsche zugeschnitten!
Mario Wallenfang,Fotografie,Bielefeld,Fotobox,Photobooth,Photo Booth,Selfiebox,Hochzeitsfotografie,Reportagefotografie,Dokumentarfotografie,Veranstaltungsfotograf,Portraitfotograf,Portraitfotografie,Reportagefotograf,Architekturfotografie
761
blog,paged,paged-2,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.2.1,vertical_menu_enabled,paspartu_enabled,menu-animation-line-through,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Werkschau FH Bielefeld

Heute geht es los!
Zur Ausstellungseröffnung um 18 Uhr gibt es übrigens eine Web-App mit Audio-Guide: Fotos, Texte und Kommentare zu den ausgestellten Arbeiten. Mein Projekt „Transitorium“ findet ihr in der obersten Etage vor Raum 416. Es gibt „Bönnsch“ zu trinken!
(Lampingstraße 3 in Bielefeld, Sa&So 10-18 Uhr)

Zur Web-App mit AudioGuide

0
0

Bachelorarbeit: Werkschau in der FH Bielefeld

Die letzten Arbeiten an meinem Bachelorprojekt >>Transitorium<< über die ehemalige Hauptstadt Bonn laufen auf Hochtouren.
Am 30. Januar 2015, ab 18 Uhr, findet in der FH Bielefeld für Gestaltung (Lampingstraße 3, 33615 Bielefeld) die Vernissage zu den Abschlussausstellungen statt. Die Ausstellung ist dann noch das ganze Wochenende geöffnet (jeweils von  10 – 18 Uhr).
Ich freue mich auf zahlreiche bekannte und unbekannte Gesichter!

transitorium

0
0

Katalog zur Ausstellung „Geschossen+Gedruckt“ jetzt im Buchhandel

Begleitend zur Eröffnung der Ausstellung „Geschossen+Gedruckt“ in der Städtischen Galerie Lüdenscheid erscheint nun ein Katalog mit den ausgezeichneten Serien, darunter „Rosengarten B 812“. Er kann über den Buchhandel oder direkt hier bei Seltmann+Söhne erworben werden.
ISBN 978-3-9447

21-21-7

0
0

Ausstellungseröffnung in Lüdenscheid: Geschossen und Gedruckt 2014

Am Sonntag, den 15. Juni 2014 um 11:30 Uhr, fand die Ausstellungseröffnung zu Geschossen+Gedruckt in der städtischen Galerie statt, bei der das Bilderprojekt ‚B 812 Rosengarten‚ bis Ende August ausgestellt sein wird.

Der renommierte Verlag seltmann & söhne schrieb zum 10. Mal den Fotopreis Geschossen + Gedruckt aus. Die Jury, unter anderem bestehend aus dem Kölner Verleger Markus Schaden, Thomas Gerwers (Herausgeber von „Profifoto“), dem Verleger Oliver Seltmann und weiteren Experten, Galeristen und Professoren, haben aus insgesamt 350 Wettbewerbsteilnehmern die Serie ‚B 812 Rosengarten‚ ausgewählt und ausgezeichnet.
Die Ausstellung der ausgezeichneten Serien wird vom 17. Juni bis 30. August in der städtischen Galerie Lüdenscheid zugänglich sein. Weitere Ausstellungen in Berlin und Hamburg sind im Gespräch.
Begleitend zur Eröffnung erschien ein Katalog mit den ausgezeichneten Serien.
0
0

Plakatkampagne

Für die aktuelle Kommunalwahl im Kreis Bielefeld wurde ich von der FDP beauftragt, die Fotos für deren Plakatkampagne zu fotografieren. Die Großflächen sind ab heute überall in Bielefeld zu sehen.

0
0

Buch „Klappen. Türen. Fenster.“ online bestellbar!

Das Fotoprojekt über NRWs Babyklappen ist nun auch als Buch bestellbar.

Es umfasst 68 Seiten im Format 20×25 cm, im Leineneinband mit Schutzumschlag, mit 25 Farbfotografien und vielen Informationen rund um die Babyklappen und deren Nutzung in Form von Statistiken.
Zu beziehen bei Blurb Inc., San Francisco (auf den Link klicken).

 

Klappen. Türen. Fenster.

Klappen. Türen. Fenster.

0
0

Neues Buchprojekt online: „Telling Stories“

Zu Zeiten des Nationalsozialismus haben sich in ganz Deutschland schockierende Ereignisse zugetragen, die den Menschen Leid und Tod brachten. Die Erinnerung an die vielen persönlichen Schicksale verblassen mit dem Tod der Hinterbliebenen, so wie das Papier der Geschichtsbücher und Fotografien in den Archiven.
Die Fotografen Sebastian Schmidt und Mario Wallenfang haben diese Bilder mit Hilfe des Bielefelder Stadtarchivs hervorgeholt und wieder aufleben lassen.
Mehrere verheerende Bombenangriffe im zweiten Weltkrieg und der Wandel der Zeit haben das Stadtbild Bielefelds stark verändert. Trotzdem konnten die Originalschauplätze ausgewählter Fotografien für dieses Projekt aufgespürt werden. Sie wurden nachfotografiert und so miteinander vereint, so dass sie einen Platz inmitten der gegenwärtigen Alltagswelt zurückbekommen und in der Erinnerung nicht ‚verblassen‘.
Die entstandenen Bilder vermitteln ein erschauderndes Gefühl dessen, wie präsent Fanatismus, Unterdrückung, Tod und Zerstörung direkt vor der eigenen Haustür waren.

 

Buch+Online

0
0